"Dem Glauben Hände und Füße geben"

Neujahrsempfang in Sankt Georg

Pfarrer Norman D´Souza brachte es in seiner Predigt auf den Punkt: Menschen brauchen Menschen und geben durch ihr Engagement dem Glauben Hände und Füße. Im Dankgottesdienst in der Pfarrkirche Sankt Georg Westendorf dankte der Geistliche den Haupt- und Ehrenamtlichen in Sankt Georg für ihr Engagement und lud zur anschließenden Begegnung im Pfarrheim ein.

(von links) - Kaplan Hrudaya Raj Gade, Erhard Tobiasch, Gemeindereferentin Batista Pavic, Pfarrer Norman D’Souza, Bürgermeister Steffen Richter, Pfarrgemeinderatsvorsitzende Marion Pröll, Michael Higl, Bürgermeister von Meitingen sowie  Iris Harms, BM Kühlenthal.

Man nutzt die Begegnung mit den örtlichen kommunalen Vereinen, Gruppen und Verbänden wie auch denen von kirchlicher Seite, um sich über das gemeinsame Engagement und die aktuellen Termine auszutauschen. "Wo alle mitanfassen, entsteht etwas", hatte D´Souza in seiner Predigt eingebracht - in Westendorf besteht ein reges Gemeinde- und Vereinsleben, viele Ehrenamtliche engagieren sich und sorgen für einen vollen und abwechslungsreichen Terminkalender über das Jahr. "Nicht selbstverständlich in Zeiten, wo Ehrenamt immer schwerer zu beleben ist", lobte Bürgermeister Steffen Richter in seiner Ansprache im Pfarrheim. "Warum tue ich mir das an?" - sei eine Frage, die sich immer wieder auch im Ehrenamt stelle. Doch gerade die Gemeinschaft sei prägend, das Miteinander, resümierte Richter, "das ist zielführender als gegeneinander".