Ein Esel geht nach Betlehem 

Waldweihnacht in Kühlenthal

Eine gelungene Waldweihnacht organisierte der Pfarrgemeinderat Westendorf dieses Jahr in Kühlenthal. An der ersten Station am Badeweiher begrüßten die Kommunionkinder alle Besucher aus nah und fern, besonders aber die Kommunionkinder aus der neuen Pfarreiengemeinschaft Nordendorf – Westendorf. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Marion Pröll führte in das Thema ein und freute sich, dass sich so viele Zeit genommen haben, um nach Kühlenthal zu kommen. Anschließend zogen die über 300 Besucher, darunter sehr viele Familien mit Kindern, mit Fackeln und Laternen und den Eseln Annemarie und Bebo zur nächsten Station. Angelehnt an die Geschichte: Ein Esel geht nach Bethlehem, hörten die Besucher, wie sich ein kleiner Esel auf den Weg nach Bethlehem machen will, um dort den neugeborenen König zu begrüßen. Doch sein Herr will ihn nicht gehen lassen. So bleibt dem kleinen Esel nichts weiter übrig, als sich heimlich auf den Weg zu machen, denn er glaubt fest daran, dass der neue König ihn anlächeln wird.

An der zweiten Station, am Waldrand, erfahren die Besucher, dass er Esel unterwegs viele Tiere trifft, die ihn auslachen. Obwohl der Weg immer beschwerlicher wird, hält der kleine Esel stark an seinem Glauben fest und geht zuversichtlich weiter. Er wird geleitet von vier Engeln und dem leuchtenden Stern.

An der dritten Station, am Rossberg, fand der Esel schließlich den Ort, an dem der neugeborene König auf Heu und Stroh gebettet lang. Und als das Kind ihm zulächelte, wusste der kleine Esel, dass der neue König auch dem geringsten seiner Geschöpfe Liebe schenkt. Mit kleinen Impulsen zur bevorstehenden Weihnachtszeit, Fürbitten und einem gemeinsamen Gebet endete die Wanderung.

Eine tolle Bereicherung der Waldweihnacht war die Musikkapelle Westendorf, die an den einzelnen Stationen für weihnachtliche Klänge sorgte.

Zum Abschluss danke Pfarrer Normen D'Souza dem Vorbereitungsteam und lobte die vielen Helfern, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben. Am Eisstöckschützenheim wurden alle Besucher mit Punsch, Glühwein und Würstchen versorgt.