"Segen in die Häuser unserer Pfarrei" 

Westendorfer Sternsinger sammeln 9800 Euro

„Ihr bringt Gottes Segen in die Häuser unserer Pfarrei und sammelt für notleidende Kinder“ motivierte Pfarrer Andreas Jall die Sternsinger der Pfarrei St. Georg Westendorf für ihren Dienst. 62 Ministranten und vier weitere Jugendliche aus der Pfarrei wurden zunächst im Pfarrheim mit prächtigen Gewändern ausgestattet, ehe es zum Aussendungsgottesdienst in die Pfarrkirche ging. Dort erhielten die 14 Gruppen den Segen und zogen anschließend bis zum späten Nachmittag durch die Gemeinden Westendorf, Kühlenthal, Ostendorf und Waltershofen. Traditionell ist jede Sternsingergruppe bei einer Familie der Pfarrei zum Mittagessen eingeladen – ein Erlebnis für Kinder und Familien. Da fällt es auch schwer, aufzuhören. Eine Dame ließ sich von den Sternsingern überreden, dieses Jahr wieder zu kochen. „Die Buben haben so nett gefragt, da konnte ich einfach nicht anders…“ erzählte die rüstige Rentnerin, die schon seit vielen Jahren eine Sternsingergruppe verköstigt.

Die Stärkung war erfolgreich: alle Kinder hielten bis zum Abend durch und waren dann auch stolz auf ihr Sammelergebnis: 9.800 Euro haben sie für arme Kinder gesammelt, denen es nicht so gut geht.