Ehrenamt ist Ehrensache!

Neujahrsempfang der Pfarrei

Seit Jahren ist es guter Brauch in der Pfarrei, für alle Verantwortungsträger der Kommunen, sowie die Vorstände der kirchlichen und gesellschaftlichen Vereine zu einem Neujahrsempfang auszurichten. Und so hatte Pfarrer Jall auch in diesem Jahr wieder dazu am 8. Januar eingeladen.

 

Der Abend begann mit einem festlichen Gottesdienst, umrahmt vom Gesang des Kirchenchores; Diakon Sebastian Schmidt predigte – anlässlich des „Heiligen Jahres der Barmherzigkeit“, zu dem Papst Franziskus aufgerufen hat – einander gerade auch in der Pfarrei mit Barmherzigkeit zu begegnen. Wichtig seien weniger die guten Vorsätze, die die meisten Menschen wohl zu Beginn des Jahres getroffen hätten und die nur allzu oft wieder in Vergessenheit geraten. Vielmehr sei des wichtig, für einander da zu sein, Mut zuzusprechen, zu verzeihen oder jemandem Wärme und Geborgenheit zu geben. Seine Bitte: nicht müde werden, dem anderen in Liebe zu dienen.

 

Ganz im Zeichen der Veranstaltung, als Wertschätzung gegenüber den zahlreichen Engagierten in Westendorf und seinen Filialgemeinden, griff auch Pfarrgemeinderatsvorsitzende Marion Pröll das Thema in ihrer Ansprache auf. Füreinander da sein, miteinander gestalten, denn „Ehrenamt ist Ehrensache“. Der Abend des Neujahrsempfangs diene, neben dem geselligen Beisammensein, zum regen Austausch zwischen Vereinen und Verantwortlichen in Politik und Kirche. „Lassen sie uns heute gemeinsam beginnen, das Fundament für 2016 zu legen.“